manuelletherapie

Journal Information
ISSN / EISSN : 1433-2671 / 1439-2348
Published by: Georg Thieme Verlag KG (10.1055)
Total articles ≅ 849
Current Coverage
LOCKSS
Archived in
SHERPA/ROMEO
Filter:

Latest articles in this journal

Published: 16 December 2020
manuelletherapie, Volume 24, pp 236-236; https://doi.org/10.1055/a-1266-4420

Abstract:
Publication Date:16 December 2020 (online) © 2020. Thieme. All rights reserved. Georg Thieme Verlag KGRüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany
Published: 16 December 2020
manuelletherapie, Volume 24, pp 215-215; https://doi.org/10.1055/a-1266-4658

Abstract:
Girgis B, Duarte JA. Efficacy of Physical Therapy Interventions for Chronic Lateral Elbow Tendinopathy: a Systematic Review. Physical Therapy Reviews 2020; 25: 42–59. doi:10.1080/10833196.2019.1695355
Published: 16 December 2020
manuelletherapie, Volume 24, pp 217-222; https://doi.org/10.1055/a-1266-4454

Abstract:
ZusammenfassungMit den Budapester Diagnosekriterien ist zwar ein klares Diagnosewerkzeug für das komplexe regionale Schmerzsyndrom (CRPS) vorgegeben, aber welche Therapie welchen Patienten tatsächlich hilft, ist immer noch nicht vollständig erforscht. Wichtig scheint in jedem Fall zu sein, interdisziplinär zusammenzuarbeiten, um den Betroffenen die beste Therapie zu bieten.
Jana Anderseck, Eva Lüning,
Published: 16 December 2020
manuelletherapie, Volume 24, pp 237-244; https://doi.org/10.1055/a-1266-4409

Abstract:
ZusammenfassungIn dieser Online-Befragung wird erforscht, ob eine OMT-Weiterbildung (orthopädische manuelle/manipulative Physiotherapie) die Employability (Beschäftigungsfähigkeit) verbessert und woran man eine Verbesserung erkennen könnte. Veränderungen durch die OMT-Weiterbildung, deren Vor- und Nachteile und weitere Themen waren Bestandteile der Befragung. Die statistische Auswertung erfolgte deskriptiv. 190 Fragebögen wurden ausgewertet, die Rücklaufquote lag bei 44,6 %.Die Befragung zeigte, dass die OMT-Weiterbildung teilweise Vorteile mit sich bringt. Die Vorteile sind laut den Befragten eine verbesserte Behandlung und Beratung von Patienten, mehr Spaß und Motivation bei der Arbeit und eine erhöhte Patientenzufriedenheit. Keine Vorteile sind hingegen in Bezug auf eine bessere professionelle Position, Mehrverdienst oder eine verbesserte Zusammenarbeit mit den Krankenkassen zu erkennen. Zudem ist die Zufriedenheit mit dem Dachverband OMT-Deutschland eher gering. Dennoch würden über 90 % die OMT-Weiterbildung weiterempfehlen.Es sollten weitere Studien in Bezug auf die Employability von Physiotherapeuten mit bestimmten Fort-/Weiterbildungen durchgeführt werden. Nach Aussagen der OMT-zertifizierten Physiotherapeuten nimmt die Employability nach der OMT-Weiterbildung zu. Die Beziehung zu dem Dachverband OMT-Deutschland scheint eher schwierig oder nicht vorhanden zu sein.
Published: 16 December 2020
manuelletherapie, Volume 24, pp 227-235; https://doi.org/10.1055/a-1266-4337

Abstract:
Zusammenfassung„Ungeheilt ist nicht unheilbar.“ Dieses Zitat von Walter Ludin, einem Theologen, Journalisten und Autor aus der Schweiz, stellt Barbara Dopfer ihrem Artikel voran. Anhand eines Fallbeispiels aus der eigenen Praxis und eines Interviews gibt sie Einblicke in die Therapie von zwei Frauen, die an dem komplexen regionalen Schmerzsyndrom (CRPS) erkrankt sind. Beide setzen mit therapeutischer Unterstützung ihre ganze Energie ein, mit der Krankheit möglichst gut umzugehen. Die eine entdeckt dabei die italienische Sprache, die andere fokussiert sich darauf, ihrer Leidenschaft, dem Klettern, weiterhin nachzugehen. Vielleicht bedeutet dies dann Heilung – bestmögliches Leben mit oder trotz CRPS.
Published: 16 December 2020
manuelletherapie, Volume 24, pp 215-215; https://doi.org/10.1055/a-1266-4467

Abstract:
Ghosh N, Kolade OO, Shontz E et al. Nonsteroidal Anti-Inflammatory Drugs (NSAIDs) and Their Effect on Musculoskeletal Soft-Tissue Healing: A Scoping Review. JBJS Rev 2019; 7: e4. doi:10.2106/JBJS.RVW.19.00055
Published: 16 December 2020
manuelletherapie, Volume 24, pp 245-251; https://doi.org/10.1055/a-1266-4348

Abstract:
ZusammenfassungDa posteriore Instabilitäten der Schulter in der Praxis selten anzutreffen sind, gibt es nur wenig Literatur zum klinischen Vorgehen in der physiotherapeutischen Untersuchung und Behandlung.In diesem Fallbericht wurde ein junger Patient mit dorsaler glenohumeraler Instabilität und einer Schwäche des M. serratus anterior mit Manueller Therapie und Übungstherapie untersucht und behandelt.
Published: 16 December 2020
manuelletherapie, Volume 24, pp 216-216; https://doi.org/10.1055/a-1266-4701

Abstract:
Zirek E, Mustafaoglu R, Yasaci Z et al. A Systematic Review of Musculoskeletal Complaints, Symptoms, and Pathologies Related to Mobile Phone Usage. Musculoskelet Sci Pract 2020; 49: 102196. doi: 10.1016/j.msksp.2020.102196
Published: 16 December 2020
manuelletherapie, Volume 24, pp 212-213; https://doi.org/10.1055/a-1293-5967

Abstract:
Liebe Rosi, wenn der Kapitän das Schiff verlässt, dann ist das keine kleine Veränderung, sondern ein Erdbeben. Gut, der Großteil der Crew ist noch an Bord, aber Du wirst schon jetzt vermisst. Du hast uns mit Souveränität, Gelassenheit, einem großen Maß an Fachwissen und Professionalität, aber vor allem Menschlichkeit und Empathie über den Ozean befördert. Manchmal war das Fahrwasser unruhig und geprägt von Veränderungen, aber Du hast uns immer auf Kurs gehalten. Als ich 2002 meinen ersten Artikel in der Zeitschrift manuelletherapie veröffentlicht habe, warst Du als Gründungsmitglied 1997 schon mehr als 5 Jahre an Bord. Du hast die Zeitschrift geprägt und weiterentwickelt und warst für uns Herausgeber immer erste Ansprechpartnerin. Bevorstehende Veränderungen, wie der Relaunch im Jahr 2012 und die neue Namensgebung der Fachzeitschrift im Jahr 2021, hast Du in professioneller Weise mit dem Team kommuniziert und federführend umgesetzt. Deinem Engagement ist auch zu verdanken, dass wir Herausgebersitzungen nicht nur im Verlagshaus in Stuttgart abgehalten haben, sondern auch in Städten wie Basel, Ulm, Heidelberg, München oder Freiburg, wir also die Arbeit mit Gastronomie und Kultur verbinden konnten [ Abb. 1 ] und [ Abb. 2 ]. Diese Zusammentreffen bleiben uns, neben vielem anderen, in bester Erinnerung und sind eng mit Deinem Namen verbunden. Du bist eine Wegbereiterin und Botschafterin für unseren Beruf sowie für das Journal manuelletherapie und wir wissen, dass Du Wichtiges geleistet hast. Hoffentlich weißt Du das auch. Du hast den Erfolg meist im Stillen genossen, nie damit geprahlt. Die große Bühne war nicht Dein Ding. Getreu dem Sprichwort: Reden ist Silber, Schweigen ist Gold. Heute ist allerdings zu konstatieren: Du hast einen maßgeblichen Anteil daran gehabt, dass die Physiotherapie in den letzten 20 Jahren aus ihrem Schatten herausgetreten ist und die Gesundheitsberufe eine Stimme bekommen haben, und dies geht eben auch nicht lautlos. Anlässlich der Verleihung des „Stein der Weisen“ im Jahr 2016 für besonderes Engagement innerhalb der Physiotherapie hat Dich eine Kollegin so beschrieben: „Sie ist unkonventionell, potenzialorientiert und im wahrsten Sinne des Wortes ‚neu-gierig’-offen, reflektiert, engagiert und konsequent. Sie ist motiviert und motivierend und immer lern- und aufnahmebereit.“ Dem ist nichts hinzuzufügen. Jetzt gibst Du das Ruder aus der Hand bzw. weiter an Joachim Schwarz. Du hast Dir diesen (Un-)Ruhestand mehr als verdient. Genieße es – gemeinsam mit Deinem Mann und Deiner Familie. Bleib so wie Du bist – lass Dich nicht verbiegen – und das Allerwichtigste: Glück und Gesundheit! Es war eine Freude, mit Dir zusammenarbeiten zu dürfen. Wir sagen Danke für ALLES! Claus Beyerlein, im Namen aller Herausgeber Publication Date:16 December 2020 (online) © 2020. Thieme. All rights reserved. Georg Thieme Verlag KGRüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany
Published: 16 December 2020
manuelletherapie, Volume 24, pp 214-214; https://doi.org/10.1055/a-1293-6009

Abstract:
Um drei Fachzeitschriften ergänzt Die manuelletherapie-App heißt ab sofort physioToGo. Sie vereint künftig die Zeitschriften manuelletherapie, physiopraxis, Sportphysio und neuroreha. Abonnenten der einzelnen Fachzeitschriften können sich, wie bisher, mit ihrer Abonummer registrieren und haben so Zugang zu allen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift. Auch in Zeitschriften, die man nicht abonniert hat, können die Nutzer in Form einer kostenlosen Leseprobe in jede Ausgabe einen Blick werfen. Sind sie an einem Heft besonders interessiert, können sie dieses für 9,99 Euro kaufen. Den kostenlosen Newsfeed, der regelmäßig um aktuelle und spannende Inhalte erweitert wird, gibt es weiterhin. Die bisherige App manuelletherapie ist nur noch bis Ende des Jahres verfügbar. Weitere Infos unter bit.ly/physioToGo2020 Publication Date:16 December 2020 (online) © 2020. Thieme. All rights reserved. Georg Thieme Verlag KGRüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany
Back to Top Top