Refine Search

New Search

Results in Journal Communications in Asteroseismology: 388

(searched for: journal_id:(1963316))
Page of 8
Articles per Page
by
Show export options
  Select all
Peter Reegen
Communications in Asteroseismology, Volume 163, pp 3-98; https://doi.org/10.1553/cia163s3

Abstract:
SigSpec computes the spectral significance levels for the DFT (Discrete Fourier Transform) amplitude spectrum of a time series at arbitrarily given sampling. It is based on the analytical solution for the Probability Density Function (PDF) of an amplitude level, including dependencies on frequency and phase and referring to white noise. Using a time series dataset as input, an iterative procedure including step-by-step prewhitening of the most significant signal components and MultiSine leastsquares fitting is provided to determine a whole set of signal components, which makes the program a powerful tool for multi-frequency analysis. Instead of the step-by-step prewhitening of the most significant peaks, the program is also able to take into account several steps of the prewhitening sequence simultaneously and check for the combination associated to a minimum residual scatter. This option is designed to overcome the aliasing problem caused by periodic time gaps in the dataset. SigSpec can detect non-sinusoidal periodicities in a dataset by simultaneously taking into account a fundamental frequency plus a set of harmonics. Time-resolved spectral significance analysis using a set of intervals of the time series is supported to investigate the development of eigenfrequencies over the observation time. Furthermore, an extension is available to perform the SigSpec analysis for multiple time series input files at once. In this MultiFile mode, time series may be tagged as target and comparison data. Based on this selection, SigSpec is capable of determining differential significance spectra for the target datasets with respect to coincidences in the comparison spectra. A built-in simulator to generate and superpose a variety of sinusoids and trends as well as different types of noise completes the software package at the present stage of development.
Michael Breger
Communications in Asteroseismology, Volume 163; https://doi.org/10.1553/cia163si

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind veränderliche und pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. Contents: SigSpec User's Manual by P. Reegen Cinderella User's Manual by P. Reegen
Michael Breger
Communications in Asteroseismology, Volume 163; https://doi.org/10.1553/cia163siii

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind veränderliche und pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. Contents: SigSpec User's Manual by P. Reegen Cinderella User's Manual by P. Reegen
Jeffrey D. Scargle
Communications in Asteroseismology, Volume 163, pp 1-2; https://doi.org/10.1553/cia163s1

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind veränderliche und pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. Contents: SigSpec User's Manual by P. Reegen Cinderella User's Manual by P. Reegen
Peter Reegen
Communications in Asteroseismology, Volume 163, pp 99-131; https://doi.org/10.1553/cia163s99

Abstract:
Cinderella is a software solution for the quantitative comparison of time series in the frequency domain. It assigns probabilities to coincident peaks in the DFT amplidude spectra of the datasets under consideration. Two different modes are available. In conditional mode, Cinderella examines target and comparison datasets on the assumption that the latter contain artifacts only, returning the conditional probability of a target signal, although there is a coincident signal in the comparison data within the frequency resolution. In composed mode, the probability of coincident signal components in both target and comparison data is evaluated. Cinderella permits to examine multiple target and comparison datasets at once.
J.A. Guzik
Communications in Asteroseismology, Volume 162, pp 62-72; https://doi.org/10.1553/cia162s62

Abstract:
Breger et al. (2011) reported on the discovery of 76 frequencies for the star KIC 9700322 from one month (Sept.-Oct. 2009) of short-cadence (1-minute sampling rate) photometric data during Quarter 3 of the NASA Kepler mission. Here we report on a reanalysis combining an additional month (June-July 2009) obtained during Quarter 2 as part of the Kepler Guest Observer program. This analysis confirms all but two of the earlier frequencies > 0.5 c/d, and in addition finds six new combination frequencies of the 8 highest amplitude modes, and three frequencies that are not combinations of these modes. Since we do not know the parents of 12 of the 83 frequencies, additional astrophysical discoveries may await in continued study of this star. The rotational modulations of the two radial modes and the 𝓁 = 2 quintuplet are confirmed. For the two radial modes (f1, f2) and the central (m = 0) mode of the 𝓁 = 2 quintuplet, f6, amplitude variability and/or close frequencies were found. The additional data do not reveal more of the 𝓁=0, 1, 2 or higher-degree p modes that were expected, and this result is still a mystery.
Isolde Müller
Communications in Asteroseismology, Volume 162, pp 1-6; https://doi.org/10.1553/cia162s1

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind veränderliche und pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. Contents Analyses of Crawford’s uvby ß calibrations using the pulsational variations of FG Vir by P.Haas A spectroscopic study of the hybrid pulsator γ Pegasi by C. P. Pandey, T.Morel, M. Briquet, et al. Frequency analysis of five short periodic pulsators by A. Liakos, P.Niarchos Update and Additional Frequencies for Kepler Star KIC 970032 by Joyce A. Guzik, Michel Breger New pulsation analysis of the oscillating Eclipsing Binary BG Peg by A. Liakos, P.Niarchos
C.P. Pandey, T. Morel, M. Briquet, S. Bisht, B.B. Sanwal
Communications in Asteroseismology, Volume 162, pp 21-50; https://doi.org/10.1553/cia162s21

Abstract:
The recent detection of both pressure and high-order gravity modes in the classical B-type pulsator Pegasi offers promising prospects for probing its internal structure through seismic studies. To aid further modelling of this star, we present the results of a detailed NLTE abundance analysis based on a large number of time-resolved, high-quality spectra. A chemical composition typical of nearby B-type stars is found. The hybrid nature of this star is consistent with its location in the overlapping region of the instability strips for ß Cephei and slowly pulsating B stars computed using OP opacity tables, although OPAL calculations may also be compatible with the observations once the uncertainties in the stellar parameters and the current limitations of the stability calculations are taken into account. The two known frequencies f1 = 6.58974 and f2 = 0.68241 d-1 are detected in the spectroscopic time series. A mode identification is attempted for the low-frequency signal, which can be associated to a high-order g-mode. Finally, we re-assess the binary status of γ Peg and find no evidence for variations that can be ascribed to orbital motion, contrary to previous claims in the literature.
, P. Niarchos
Communications in Asteroseismology, Volume 162, pp 51-61; https://doi.org/10.1553/cia162s51

Abstract:
CCD observations of five newly discovered pulsating stars are analyzed using the Period04 software for a comprehensive investigation of their pulsation properties. The type of their variability is discussed, and the pulsation frequencies and Fourier spectra are presented.
, P. Niarchos
Communications in Asteroseismology, Volume 162, pp 73-80; https://doi.org/10.1553/cia162s73

Abstract:
New BVRI light curves of the eclipsing binary BG Peg were obtained and analysed using the Wilson-Devinney code. The observations (102 hours during a span of 108 days) were collected to perform an accurate frequency analysis of the pulsations of the primary component of the system, which is of δ Sct type. Three pulsation frequencies were identified in that star.
Mads Fredslund Andersen, T. Arentoft, S. Frandsen, L. Glowienka, H. R. Jensen, F. Grundahl
Communications in Asteroseismology, Volume 160, pp 9-16; https://doi.org/10.1553/cia160s9

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform f
Communications in Asteroseismology, Volume 160, pp 17-29; https://doi.org/10.1553/cia160s17

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform f
Communications in Asteroseismology, Volume 161, pp 17-22; https://doi.org/10.1553/cia161s17

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform f
Communications in Asteroseismology, Volume 160, pp 30-63; https://doi.org/10.1553/cia160s30

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform f
S. Dvořák
Communications in Asteroseismology, Volume 160, pp 64-73; https://doi.org/10.1553/cia160s64

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform f
T.R. Bedding, H. Kjeldsen
Communications in Asteroseismology, Volume 161, pp 3-16; https://doi.org/10.1553/cia161s3

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform f
G.J. Conidis, C.C. Capobianco, K.D. Gazeas, W. Ogloza
Communications in Asteroseismology, Volume 161, pp 23-38; https://doi.org/10.1553/cia161s23

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform f
, , T.R. Bedding, , H. Kjeldsen
Communications in Asteroseismology, Volume 161, pp 39-54; https://doi.org/10.1553/cia161s39

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform f
, P. Niarchos
Communications in Asteroseismology, Volume 160, pp 1-8; https://doi.org/10.1553/cia160s1

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform f
K. Sokolovsky, , , M. Hareter, L. Balaguer-N
Communications in Asteroseismology, Volume 161, pp 55-70; https://doi.org/10.1553/cia161s55

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform f
, D. Stello, T. R. Bedding, , T. Arentoft, P.-O. Quirion, H. Kjeldsen
Communications in Asteroseismology, Volume 160, pp 74-91; https://doi.org/10.1553/cia160s74

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind veränderliche und pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben.
R. H. Østensen
Communications in Asteroseismology, Volume 159, pp 75-87; https://doi.org/10.1553/cia159s75

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind veränderliche und pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. JENAM (Joint European and National Astronomy Meeting) ist die größte jährliche Zusammenkunft der europäischen Berufsastronomen, die diesmal im September 2008 in Wien stattfand. Die Konferenz beherbergte neun Minisymposien, wobei eines der Asteroseismologie gewidmet war. Die neuesten Entwicklungen auf diesem Gebiet sind im vorliegenden Band im Rahmen von Übersichts- und Detailartikeln zusammengefasst.
K. D. Kazeas
Communications in Asteroseismology, Volume 159, pp 129-130; https://doi.org/10.1553/cia159s129

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind veränderliche und pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. JENAM (Joint European and National Astronomy Meeting) ist die größte jährliche Zusammenkunft der europäischen Berufsastronomen, die diesmal im September 2008 in Wien stattfand. Die Konferenz beherbergte neun Minisymposien, wobei eines der Asteroseismologie gewidmet war. Die neuesten Entwicklungen auf diesem Gebiet sind im vorliegenden Band im Rahmen von Übersichts- und Detailartikeln zusammengefasst.
G. Handler, J. H. Telting, K.R. Pollard, D.J. Wright, W. Zima, B. G. Castanheira, Michel Breger, P.G. Beck
Communications in Asteroseismology, Volume 157, pp 105-128; https://doi.org/10.1553/cia157s105

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind veränderliche und pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. Volume 157 berichtet über einen wissenschaftlichen Workshop, der im Juni 2008 in Wroclaw, Polen, stattgefunden hat. Thema dieses Workshops war die Interpretation von asteroseismologischen Daten. In dieser Ausgabe wird sowohl die Datengewinnung mit bodengebundenen Teleskopen als auch mit Satelliten diskutiert und die Auswirkungen von Opazität, Konvektion, Rotation und Magnetfeldern auf Sternpulsationen und deren Stabilität erörtert. Modenidentifikation und die Extraktion von Eigenmoden-Frequenzen aus den Daten waren zwei weitere große Themen dieses Workshops. Auch in der Zukunft geplante Projekte wurden vorgestellt und diskutiert.
Wojciech Dziembowski, Michael Thompson
Communications in Asteroseismology, Volume 157, pp 11-14; https://doi.org/10.1553/cia157s11

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind veränderliche und pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. Volume 157 berichtet über einen wissenschaftlichen Workshop, der im Juni 2008 in Wroclaw, Polen, stattgefunden hat. Thema dieses Workshops war die Interpretation von asteroseismologischen Daten. In dieser Ausgabe wird sowohl die Datengewinnung mit bodengebundenen Teleskopen als auch mit Satelliten diskutiert und die Auswirkungen von Opazität, Konvektion, Rotation und Magnetfeldern auf Sternpulsationen und deren Stabilität erörtert. Modenidentifikation und die Extraktion von Eigenmoden-Frequenzen aus den Daten waren zwei weitere große Themen dieses Workshops. Auch in der Zukunft geplante Projekte wurden vorgestellt und diskutiert.
N. Grevesse, J. Montalbán, A. Miglio, S. Charpinet, G. Fontaine, P. Brassard, P. Chayer, R. Lutz, S. Schuh, R. Silvotti, et al.
Communications in Asteroseismology, Volume 157, pp 155-194; https://doi.org/10.1553/cia157s155

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind veränderliche und pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. Volume 157 berichtet über einen wissenschaftlichen Workshop, der im Juni 2008 in Wroclaw, Polen, stattgefunden hat. Thema dieses Workshops war die Interpretation von asteroseismologischen Daten. In dieser Ausgabe wird sowohl die Datengewinnung mit bodengebundenen Teleskopen als auch mit Satelliten diskutiert und die Auswirkungen von Opazität, Konvektion, Rotation und Magnetfeldern auf Sternpulsationen und deren Stabilität erörtert. Modenidentifikation und die Extraktion von Eigenmoden-Frequenzen aus den Daten waren zwei weitere große Themen dieses Workshops. Auch in der Zukunft geplante Projekte wurden vorgestellt und diskutiert.
C. S. Jeffery, A. A. Pamyatnykh, K. Zwintz, D. Guenther, T. Kallinger, V. Van Grootel, S. Charpinet, G. Fontaine
Communications in Asteroseismology, Volume 157, pp 239-264; https://doi.org/10.1553/cia157s239

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind veränderliche und pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. Volume 157 berichtet über einen wissenschaftlichen Workshop, der im Juni 2008 in Wroclaw, Polen, stattgefunden hat. Thema dieses Workshops war die Interpretation von asteroseismologischen Daten. In dieser Ausgabe wird sowohl die Datengewinnung mit bodengebundenen Teleskopen als auch mit Satelliten diskutiert und die Auswirkungen von Opazität, Konvektion, Rotation und Magnetfeldern auf Sternpulsationen und deren Stabilität erörtert. Modenidentifikation und die Extraktion von Eigenmoden-Frequenzen aus den Daten waren zwei weitere große Themen dieses Workshops. Auch in der Zukunft geplante Projekte wurden vorgestellt und diskutiert.
Wojciech Dziembowski, Michael Thompson
Communications in Asteroseismology, Volume 157, pp 4-9; https://doi.org/10.1553/cia157s4

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind veränderliche und pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. Volume 157 berichtet über einen wissenschaftlichen Workshop, der im Juni 2008 in Wroclaw, Polen, stattgefunden hat. Thema dieses Workshops war die Interpretation von asteroseismologischen Daten. In dieser Ausgabe wird sowohl die Datengewinnung mit bodengebundenen Teleskopen als auch mit Satelliten diskutiert und die Auswirkungen von Opazität, Konvektion, Rotation und Magnetfeldern auf Sternpulsationen und deren Stabilität erörtert. Modenidentifikation und die Extraktion von Eigenmoden-Frequenzen aus den Daten waren zwei weitere große Themen dieses Workshops. Auch in der Zukunft geplante Projekte wurden vorgestellt und diskutiert.
D. B. Guenther, T. Kallinger, D. Huber, E. Michel, A. Baglin, , J. Gutiérrez-Soto, , A.-M. Hubert
Communications in Asteroseismology, Volume 157, pp 63-74; https://doi.org/10.1553/cia157s63

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform f
H. Mücke
Communications in Asteroseismology, Volume 149, pp 104-116; https://doi.org/10.1553/cia149s104

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform f
Communications in Asteroseismology, Volume 149, pp 44-49; https://doi.org/10.1553/cia149s44

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform f
F. Kerschbaum
Communications in Asteroseismology, Volume 149, pp 5-5; https://doi.org/10.1553/cia149s5

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform f
, I. Müller, F. Kerschbaum, R. Ottensamer, Th. Posch
Communications in Asteroseismology, Volume 149, pp 50-54; https://doi.org/10.1553/cia149s50

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind veränderliche und pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. Volume 149 beinhaltet Beiträge, welche in der Konferenz anlässlich der 250-Jahr-Feier der Universitätssternwarte Wien vorgetragen worden sind. Diese Ausgabe beschäftigt sich mit der Geschichte der Universitätssternwarte und der Astronomie im Allgemeinen. Sowohl historische Persönlichkeiten als auch deren Studien und wissenschaftlichen Erfolge werden hier erörtert.
Wojciech Dziembowski, Michael Thompson
Communications in Asteroseismology, Volume 157, pp 1-3; https://doi.org/10.1553/cia157s1

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind veränderliche und pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. Volume 157 berichtet über einen wissenschaftlichen Workshop, der im Juni 2008 in Wroclaw, Polen, stattgefunden hat. Thema dieses Workshops war die Interpretation von asteroseismologischen Daten. In dieser Ausgabe wird sowohl die Datengewinnung mit bodengebundenen Teleskopen als auch mit Satelliten diskutiert und die Auswirkungen von Opazität, Konvektion, Rotation und Magnetfeldern auf Sternpulsationen und deren Stabilität erörtert. Modenidentifikation und die Extraktion von Eigenmoden-Frequenzen aus den Daten waren zwei weitere große Themen dieses Workshops. Auch in der Zukunft geplante Projekte wurden vorgestellt und diskutiert.
E. Mundprecht
Communications in Asteroseismology, Volume 159, pp 51-52; https://doi.org/10.1553/cia159s51

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind veränderliche und pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. JENAM (Joint European and National Astronomy Meeting) ist die größte jährliche Zusammenkunft der europäischen Berufsastronomen, die diesmal im September 2008 in Wien stattfand. Die Konferenz beherbergte neun Minisymposien, wobei eines der Asteroseismologie gewidmet war. Die neuesten Entwicklungen auf diesem Gebiet sind im vorliegenden Band im Rahmen von Übersichts- und Detailartikeln zusammengefasst.
S. J. Kleinman
Communications in Asteroseismology, Volume 154, pp 13-15; https://doi.org/10.1553/cia154s13

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform f
S.E. Thompson
Communications in Asteroseismology, Volume 154, pp 50-58; https://doi.org/10.1553/cia154s50

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform f
M. Paparó, E. Plachy, , P. I. Pápics, Zs. Bognár, N. Sztankó, Gy. Kerekes, A. Már, E. Bokor
Communications in Asteroseismology, Volume 154, pp 59-70; https://doi.org/10.1553/cia154s59

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. Der Sammelband Vol. 154 beinhaltet die Konferenzbeiträge des in Delaware 2007 abgehaltenen Delaware Asteroseismic Research Center and Whole Earth Telescope Workshops. Im Rahmen dieses Arbeitstreffens wurden die neuesten theoretischen und beobachtungstechnischen Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Weißen Zwerge präsentiert. Contents: H. L. SHIPMAN: The Whole Earth Telescope Network's August 2008 Workshop S. J. KLEINMAN: Do You Need the WET: A Modest Proposal A. BISCHOFF-KIM: Preliminary Asteroseismology of EC20058-5234 and Limits on Plasmon Neutrinos J. L. PROVENCAL, H. L. SHIPMAN, and the WET TEAM: An Update on XCOV25: GD358 M. H. MONTGOMERY: What We Can Learn from the Light Curves of GD 358 and PG 1351+489 S. E. THOMPSON: On Coordinating Time Series Spectroscopy with the WET M. PAPARÓ, E. PLACHY, L. MOLNÁR, P. I. PÁPICS, Zs. BOGNÁR, N. SZTANKÓ, Gy. KEREKES, A. MÁR & E. BOKOR: Preliminary Results in White Dwarf Research by a New Group H. O. VATS & K. S. BALIYAN: Recent observations of WD1524 at MIRO and participation in WET observing program J. DALESSIO, J. L. PROVENCAL & A. KANAAN: Introducing SPA, "The Stellar Photometry Assistant"
M. Institute for Astronomy and Astrophysics : Eberhard Karls University Tübingen M. Ziegler, Texas Advanced Computing Center : University of Texas L. Koesterke, Department of Physics and Astronomy : Johns Hopkins University Baltimore J. W. Kruk
Communications in Asteroseismology, Volume 159, pp 107-110; https://doi.org/10.1553/cia159s107

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind veränderliche und pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. JENAM (Joint European and National Astronomy Meeting) ist die größte jährliche Zusammenkunft der europäischen Berufsastronomen, die diesmal im September 2008 in Wien stattfand. Die Konferenz beherbergte neun Minisymposien, wobei eines der Asteroseismologie gewidmet war. Die neuesten Entwicklungen auf diesem Gebiet sind im vorliegenden Band im Rahmen von Übersichts- und Detailartikeln zusammengefasst.
Communications in Asteroseismology, Volume 159, pp 114-116; https://doi.org/10.1553/cia159s114

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind veränderliche und pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. JENAM (Joint European and National Astronomy Meeting) ist die größte jährliche Zusammenkunft der europäischen Berufsastronomen, die diesmal im September 2008 in Wien stattfand. Die Konferenz beherbergte neun Minisymposien, wobei eines der Asteroseismologie gewidmet war. Die neuesten Entwicklungen auf diesem Gebiet sind im vorliegenden Band im Rahmen von Übersichts- und Detailartikeln zusammengefasst.
F. Max:Planck:Institute for Astrophysics F. Kupsa, Observatoire De Paris K. Belkacem, Institut Dastrophysique Et De Géophysique De Luniversité De Liège, Observatoire De Paris M.-J. Goupil, Observatoire De Paris R. Samadi
Communications in Asteroseismology, Volume 159, pp 24-26; https://doi.org/10.1553/cia159s24

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind veränderliche und pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. JENAM (Joint European and National Astronomy Meeting) ist die größte jährliche Zusammenkunft der europäischen Berufsastronomen, die diesmal im September 2008 in Wien stattfand. Die Konferenz beherbergte neun Minisymposien, wobei eines der Asteroseismologie gewidmet war. Die neuesten Entwicklungen auf diesem Gebiet sind im vorliegenden Band im Rahmen von Übersichts- und Detailartikeln zusammengefasst.
Observatoire De Paris E. Michel
Communications in Asteroseismology, Volume 159, pp 33-34; https://doi.org/10.1553/cia159s33

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind veränderliche und pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. JENAM (Joint European and National Astronomy Meeting) ist die größte jährliche Zusammenkunft der europäischen Berufsastronomen, die diesmal im September 2008 in Wien stattfand. Die Konferenz beherbergte neun Minisymposien, wobei eines der Asteroseismologie gewidmet war. Die neuesten Entwicklungen auf diesem Gebiet sind im vorliegenden Band im Rahmen von Übersichts- und Detailartikeln zusammengefasst.
A. Thoul
Communications in Asteroseismology, Volume 159, pp 35-41; https://doi.org/10.1553/cia159s35

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind veränderliche und pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. JENAM (Joint European and National Astronomy Meeting) ist die größte jährliche Zusammenkunft der europäischen Berufsastronomen, die diesmal im September 2008 in Wien stattfand. Die Konferenz beherbergte neun Minisymposien, wobei eines der Asteroseismologie gewidmet war. Die neuesten Entwicklungen auf diesem Gebiet sind im vorliegenden Band im Rahmen von Übersichts- und Detailartikeln zusammengefasst.
J. Jurcsik
Communications in Asteroseismology, Volume 159, pp 53-54; https://doi.org/10.1553/cia159s53

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind veränderliche und pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. JENAM (Joint European and National Astronomy Meeting) ist die größte jährliche Zusammenkunft der europäischen Berufsastronomen, die diesmal im September 2008 in Wien stattfand. Die Konferenz beherbergte neun Minisymposien, wobei eines der Asteroseismologie gewidmet war. Die neuesten Entwicklungen auf diesem Gebiet sind im vorliegenden Band im Rahmen von Übersichts- und Detailartikeln zusammengefasst.
Communications in Asteroseismology, Volume 159, pp 59-60; https://doi.org/10.1553/cia159s59

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind veränderliche und pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. JENAM (Joint European and National Astronomy Meeting) ist die größte jährliche Zusammenkunft der europäischen Berufsastronomen, die diesmal im September 2008 in Wien stattfand. Die Konferenz beherbergte neun Minisymposien, wobei eines der Asteroseismologie gewidmet war. Die neuesten Entwicklungen auf diesem Gebiet sind im vorliegenden Band im Rahmen von Übersichts- und Detailartikeln zusammengefasst.
, Gerald Handler
Communications in Asteroseismology, Volume 159, pp 3-3; https://doi.org/10.1553/cia159s3

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform f
J. Daszyńska-Daszkiewicz
Communications in Asteroseismology, Volume 159, pp 7-18; https://doi.org/10.1553/cia159s7

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind veränderliche und pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. JENAM (Joint European and National Astronomy Meeting) ist die größte jährliche Zusammenkunft der europäischen Berufsastronomen, die diesmal im September 2008 in Wien stattfand. Die Konferenz beherbergte neun Minisymposien, wobei eines der Asteroseismologie gewidmet war. Die neuesten Entwicklungen auf diesem Gebiet sind im vorliegenden Band im Rahmen von Übersichts- und Detailartikeln zusammengefasst.
Communications in Asteroseismology, Volume 156, pp 93-106; https://doi.org/10.1553/cia156s93

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform f
E. Michel, A. Baglin, M. Auvergne, C. Catala, , , , , , , et al.
Communications in Asteroseismology, Volume 156, pp 73-88; https://doi.org/10.1553/cia156s73

Abstract:
Die Serie Communications in Asteroseismology (CoAst) stellt eine international gefragte Plattform für wissenschaftliche Publikationen der neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Asteroseismologie dar. Forschungsgegenstand der Asteroseismologie sind veränderliche und pulsierende Sterne. Neben den halbjährlich erscheinenden regulären Ausgaben mit Beiträgen aus der laufenden Forschung werden auch Sonderausgaben für Konferenzberichte bzw. Programmhandbücher herausgegeben. Die in Volume 156 publizierten Arbeiten zu pulsierenden Sternen behandeln eine große Zahl verschiedener Sterntypen in unterschiedlichen Entwicklungszuständen, welche mithilfe von photometrischen sowie numerischen Techniken analysiert wurden. Unter anderem berichtet eine Publikation über die ersten Entdeckungen der CoRoT-Satelliten-Mission, die vor knapp einem Jahr ihren wissenschaftlichen Betrieb aufgenommen hat. Den Abschluss von Volume 156 bilden Berichte des von der EU eingerichtete Forschungsnetzwerk HELAS – European Helio- and Asteroseismology Network – über die Aktivitäten und die Forschungsvorhaben der europäischen Helioseismologie.
Page of 8
Articles per Page
by
Show export options
  Select all
Back to Top Top